Von diversen Gesprächsführungen.



Gestern habe ich mich überwunden und mit Fels, Blondie & Posh geredet.
Ich bin immer noch sauer über die 'Intervention' oder was auch immer das darstellen sollte, aber ich hab jetzt genug Abstand gehabt & reflektiert.
& ich sehe ihre Seite ja auch.
Aber sie können nicht in meinen Kopf schauen, und was ich brauche, dass entscheide schließlich und endlich allein ich und sonst niemand.

Am schwierigsten war das Gespräch mit Fels. Wir sind einfach... zu nah, als das es unkompliziert sein könnte. Irgendwie habe ich auch das Gefühl, dass mit mir momentan gar nichts unkompliziert ist. Oder noch nie war?
Ich weiß nicht.
Und es ist auch noch nicht wieder alles im Lot, ich spüre es, ich weiß es. Aber so sehr ich mir es anders wünsche - das ist etwas, dass vermutlich erst mit der Zeit wieder zurück kommt und so lange muss ich mich gedulden.
Mich gedulden und beweisen, dass ich eben kein seelisches Wrack bin, sondern mich sehr wohl im Griff habe.
Und daran glaube ich ja auch. Zumindest ist es im Moment so.

Heute hab ich dann noch mit Fee gesprochen, aber Gespräche mit Fee sind für mich immer so unergiebig. Ich kann sie schlecht einschätzen und ich habe irgendwie immer das Gefühl, dass... ja, dass sie mich nicht mag, auch wenn ich ihr da vielleicht Unrecht tue, und dass wir in diese Freundschaft mehr oder weniger 'rein gerutscht' sind, weil wir eben auch mit Blondie & Fels befreundet sind.
Und ich empfinde es so, als würde sie mir übel nehmen, dass ich mit Fels besser befreundet bin als sie.
Aber gut, vielleicht interpretiere ich da zu viel hinein. (Obwohl ich in solchen Dingen meist richtig liege. Whatever.)
13.6.13 12:49


Komm' mal klar auf dein Leben, Mädel.



Das hab ich auch selten gehabt.
Dass ich mich so richtig schwach fühle, bloß, weil mich etwas belastet.
Psychosomatisch bedingt, ich weiß, bla bla.
Ich sollte mich mal nicht so anstellen. Alles nicht so an mich ran lassen. Zen sein. Meine inneren Fische sortieren.
So weit zur Theorie.
11.6.13 12:19


Rühr' mich nicht an.



Da ich sowieso nicht schlafen kann, kann ich die Zeit ja nutzen um die ganze Ron-Situation zu erörtern.
So kompliziert ist das Ganze eigentlich gar nicht.
Boy meets girl.
Boy likes girl.
Girl ist sich allerdings nicht so sicher ob das alles so Sinn macht.

Zum einen ist das Timing beschissen. Ich zieh' im Oktober weg und ausserdem kommt er gerade erst aus einer dreijährigen Beziehung.
Ich weiß nicht. Und ich kenn ihn auch zu wenig und es ist so wahnsinnig anstrengend, sich auf jemanden einzulassen, vor allem weil ich Panik bekomme, wenn ich nur an Intimität denke.
Morgen treffe ich mich mit ihm. Gerade bereue ich diese Entscheidung und würde am liebsten wieder absagen.
Aber auch nur, weil ich Angst habe, denke ich und ihn zu versetzen wäre unfair.
Ach, keine Ahnung. Ich bin nicht gut in sowas.
Klar kann man sagen "Wart doch einfach mal ab & lass es auf dich zu kommen." und ich hab ihm auch gesagt, dass ich das so möchte.
Aber ob er verstanden hat, dass mir das sehr ernst ist, weiß ich nicht.
Ich kann aber noch nichts entscheiden und nichts versprechen und will das auch gar nicht.

Vielleicht bin ich auch nur feige.
Vielleicht kann ich mir gar nicht verlieben. Dann müsste ich ja vertrauen und Kontrolle abgeben. Gott bewahre.
11.6.13 00:19


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]

Gratis bloggen bei
myblog.de